Japan und Deutschland in gemeinsamer Verantwortung – danach leben wir in Düsseldorf

Diese Botschaft tragen wir von hier aus in alle Himmelsrichtungen – in ganz Deutschland. Von Kiel bis München, von Rostock bis Aachen. Über 50 Vereinigungen haben sich unter einem Dach zusammengeschlossen, dem „Verband Deutsch-Japanischer Gesellschaften“ (VDJG). In Großstädten wie Berlin und München haben sie – jeweils – zwischen 500  und 1000 Mitglieder. In anderen Städten sind es – jeweils –  zumindest einige hundert; in kleineren Gemeinden, die nicht so im Blickfeld stehen, sind es zumindest einige Dutzend Menschen, denen die deutsch-japanische Gemeinsamkeit wichtig ist.

Spitzen-Beamtin bei der ISG

Gute Gespräche

Die neue Düsseldorfer Planungs-Dezernentin Cornelia Zuschke besuchte den Vorstand der ISG und deren Vorsitzender Hans Günter Oepen war sehr angetan von der Offenheit und der Kompetenz dieser wichtigen Gesprächspartnerin. Oepen:“ Wir haben lange darauf gewartet, dass jemand wie Frau Zuschke klare Ansagen macht – es gab zwar keine großen Versprechungen, aber wir haben bei Frau Zuschke die feste Absicht erkannt, mit der ISG Graf-Adolf-Straße zusammen zu arbeiten. Das ist für uns alle ein Gewinn.“

Die Planungs-Dezernentin, die in der Landeshauptsstadt auch für die wichtigen Bereiche „Bauen und Verkehr“ zuständig ist, freute sich über die atemberaubende Aussicht aus dem „Crown“- Hochhaus an der Graf-Adolf-Straße, Ecke Berliner Straße wie auch über die offene und freundliche Gesprächs-Atmosphäre. Inhaltlich standen neben anderen Fragen die Neu-Gestaltung des Bahnhofs-Vorplatzes im Mittelpunkt und das dortige Leitsystem, das auf die Graf-Adolf-Straße hinweisen soll.

Und „Crown“-Projektleiter Oliver Berief nutzte gerne die Gelegenheit, mit der Dezernentin aktuelle Fragen rund um den neuen Standort von Edeka Zurheide zu besprechen.

Düsseldorfs Marketing-Chef bei den ISG-Hotels

Mitten in der Hotelgruppe der ISG: DMT-Chef Frank Schrader (4. von rechts) und Sven Schulte (2.von rechts) von der IHK Düsseldorf
Mitten in der Hotelgruppe der ISG: DMT-Chef Frank Schrader (4. von rechts) und Sven Schulte (2.von rechts) von der IHK Düsseldorf

Die Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH (DMT) hat einen neuen Chef – und der DMT-Geschäftsführer Frank Schrader stellte sich den Hoteldirektoren der ISG vor. ISG-Vorsitzender Hans Günther Oepen freute sich, mit dem Vermarktungsprofi einen kompetenten Ansprechpartner zu haben und die Hotel-Direktoren diskutierten mit Frank Schrader über die Buchungssituation zu den Messen in diesem Jahr und über den Auftakt der Tour de France 2017. Auch die Sicherheitskonzepte für die Hotels wurden angesprochen sowie die Situation durch Buchungsportale. Düsseldorfs Chef-Vermarkter kam bei den Hotel-Direktoren gut an und man wir in Kontakt bleiben.