Grußwort des OB

Oberbürgermeister Thomas Geisel
Oberbürgermeister Thomas Geisel

Liebe Leserinnen und Leser,

dem Namensvater der Graf-Adolf-Straße, Graf Adolf von Berg, verdankt Düsseldorf die Stadtrechte; im Jahre 1288 wurde das einstige Fischerdorf an der Düssel zur Stadt erhoben.

Japan und Deutschland in gemeinsamer Verantwortung – danach leben wir in Düsseldorf

Diese Botschaft tragen wir von hier aus in alle Himmelsrichtungen – in ganz Deutschland. Von Kiel bis München, von Rostock bis Aachen. Über 50 Vereinigungen haben sich unter einem Dach zusammengeschlossen, dem „Verband Deutsch-Japanischer Gesellschaften“ (VDJG). In Großstädten wie Berlin und München haben sie – jeweils – zwischen 500  und 1000 Mitglieder. In anderen Städten sind es – jeweils –  zumindest einige hundert; in kleineren Gemeinden, die nicht so im Blickfeld stehen, sind es zumindest einige Dutzend Menschen, denen die deutsch-japanische Gemeinsamkeit wichtig ist.

Auf eine gute Nachbarschaft

Licht im Raum freut sich auf den neuen Nachbarn Zurheide

Wir freuen uns schon sehr auf das hochwertige Angebot mit frischen Lebensmitteln und Erlebnis-Gastronomie, dass uns und unsere Kunden ab Anfang des nächsten Jahres mit der Eröffnung von Zurheide erwartet.

Die Auswahl des Standortes von Zurheide an der Berliner Allee / Ecke Graf-Adolf-Straße zeigt, dass die Arbeit unserer ISG Früchte getragen hat. Anders wäre ein solch herausragendes Engagements wie die Ansiedlung des edlen Supermarktes gar nicht möglich gewesen. Die Eröffnung des Zurheide-Projektes wertet das gesamte Umfeld der Graf-Adolf-Straße auf.